Feuerwehrmann Südmersen (FDP) ausgezeichnet - FDP Kreis Herford

Feuerwehrmann Südmersen (FDP) ausgezeichnet

Kreisbrandmeister Wolfgang Hackländer (hinten) ehrt Friedrich-Wilhelm Südmersen mit der  Sonderauszeichnung in Gold der NRW-Feuerwehren (Foto: Kohlmeyer).

Kreisbrandmeister Wolfgang Hackländer (hinten) ehrt Friedrich-Wilhelm Südmersen mit der
Sonderauszeichnung in Gold der NRW-Feuerwehren (Foto: Kohlmeyer).

Seltene Auszeichnung für den Vlothoer FDP-Kommunalpolitiker Friedrich-Wilhelm Südmersen: Für seine 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr hat der 70-Jährige die Sonderauszeichnung in Gold des Verbandes der Feuerwehren in Nordrhein-Westfalen erhalten.

Kreisbrandmeister Wolfgang Hackländer überreichte die Urkunde und würdigte Südmersens ehrenamtlichen Einsatz. „Willi“ , wie ihn fast alle in Vlotho nennen, war nicht nur als langjähriger Löschgruppenführer in Steinbründorf erfolgreich. Auf Kreisebene hat er in den letzten 50 Jahren rund 500 junge Feuerwehrleute in Sachen „Atemschutz“ aus- und weitergebildet.

Zu den ersten Gratulanten bei der Wehrversammlung in Vlotho zählten die FDP-Politiker Andreas Stocksmeier, Artur Linnenbröker und Siegfried Mühlenweg. Der 1945 geborene Südmersen, dessen Wiege in Bad Senkelteich stand, war fast 40 Jahre beim Kreisbauhof beschäftigt. Vor rund 25 Jahren kam er zur FDP Vlotho  und übernahm bereits wenig später bei den Freien Demokraten  ehrenamtliche Verantwortung, erinnerte der Ortsvorsitzende Mühlenweg. Von 1999 bis heute ist er als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Gebäudemanagement aktiv, im Kurzweckverband ist sein Expertenwissen gefragt.

Als stellvertretender FDP-Ortsvorsitzender gehöre Südmersen zu den Politikern in Stadt und Kreis, die anpacken und sich kümmern, „ohne darum viel Aufsehen zu machen“, sagte Mühlenweg. „Willi“ Südmersen sei ein „leuchtendes Vorbild für unsere Gesellschaft.“



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info