BÜRGERPREIS: Ehrenamtliche sollen verdiente Anerkennung erhalten - FDP Kreis Herford

BÜRGERPREIS: Ehrenamtliche sollen verdiente Anerkennung erhalten

mitherzdabei_2zlgKreis Herford. Jeder kennt sie: Menschen in der eigenen Familie, im Freundes- oder Bekanntenkreis, die sich mit viel Herz in ihrer Freizeit für die „gute Sache“ einsetzen. Sie alle haben eine öffentliche Anerkennung verdient, die ihnen jetzt von der FDP zuteilwerden soll.

Zu Jahresbeginn überreichen die Liberalen im Kreis Herford wieder den jährlichen „Bürgerpreis“. Wer hierfür einen ehrenamtlich engagierten Mitmenschen vorschlagen möchte, der richtet seine kurze schriftliche Empfehlung bis zum 1. Dezember 2014 an die FDP-Kreisgeschäftsstelle, Brüderstraße 26, 32052 Herford, buero@fdp-kreis-herford.de oder Telefax 05221 2757318.

Der Preisträger erhält seine Auszeichnung im feierlichen Rahmen des großen Liberalen Neujahrstreffens am 11. Januar 2015 im historischen Herforder Kreishaus im Beisein zahlreicher Vertreter des öffentlichen Lebens. Die Auszeichnung besteht aus der Höpker-Aschoff-Medaille in Gold mit persönlicher Gravur, einer Urkunde und einer Spende für den ehrenamtlichen Zweck.

„Wir freuen uns wie in den Vorjahren auf Vorschläge aus allen denkbaren gesellschaftlichen Bereichen“, sagen Kreisvorsitzender Stephen Paul und Bezirksvorsitzender Frank Schäffler. „Mit dem Bürgerpreis wollen wir Liberale beispielhaften freiwilligen Einsatz dankbar würdigen und einen Anstoß für mehr ehrenamtliches Engagement im Wittekindskreis geben.“

Bürgerpreisträger der Vorjahre sind der Schulhausmeister Gerhard Take aus Hiddenhausen, der Förderverein Aventskapelle Muckum, der Verein Werburg Spenge, der Kreis-Sportabzeichenbeauftragte, Wilfried Görbig, Ele Diekmann von der Initiative „Zeitspende“ Vlotho, die Herforder Hospizbewegung und einige andere mehr.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info