FDP lehnt „Hygiene-Ampel“ ab - FDP Kreis Herford

FDP lehnt „Hygiene-Ampel“ ab

Vlotho.  Die Vlothoer Liberalen lehnen die mit den Stimmen von SPD, Grünen und Piraten in NRW eingeführte „Hygiene-Ampel“ konsequent ab. Mit der so genannten Ampel werde das Lebensmittelhandwerk und die Gastronomie künftig unter Generalverdacht und an einen „modernen Pranger“ gestellt, kritisierte der Vlothoer FDP-Ortsvorsitzende und Bundestagskandidat Siegfried Mühlenweg in Vlotho. Anstatt die Verbraucher bei ihren eigenverantwortlichen Kaufentscheidungen zu unterstützen, würden sie in die Irre geführt. Die Neuregelung sieht vor, dass nach einer dreijährigen Übergangsphase die Ergebnisse der amtlichen Lebensmittelüberwachung veröffentlicht werden.

 

Zu Recht verlangten die Verbraucher von der Branche, dass Hygienevorschriften eingehalten werden, sagte Mühlenweg. Für Bäcker, Fleischer und Konditoren sowie Gastronomen sei dies eine Selbstverständlichkeit. Nach Einschätzung des Kommunalpolitikers sorgt die „Hygiene-Ampel“ nur für Schein-Transparenz, die „ohnehin schon überbordende bürokratische Belastung“ der kleinen und mittleren Betriebe im Handwerk werde noch mehr ausgeweitet. Wegen nur vermeintlich hygienebedingter Schlechtbewertungen könnten bereits mit einer „gelben“ oder „schlechten grünen“ Einstufung ganze berufliche Existenzen vernichtet werden, warnte Mühlenweg, der viele Jahre Sprecher der Handwerkskammer OWL war.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info