Seltene Auszeichnung für Karl-Heinz Lenger FDP-Urgestein seit 50 Jahren bei den Liberalen aktiv

Vlotho. Seit 50 Jahren setzt er sich unermüdlich und mit Erfolg für die Freien Demokraten ein: Karl-Heinz Lenger, der beim Ortsparteitag der FDP Vlotho mit einer Ehrenurkunde der Bundespartei und der Theodor-Heuss-Medaille in Gold ausgezeichnet wurde. Lenger erhielt die Auszeichnungen aus den Händen des FDP-Kreisvorsitzenden Stephen Paul MdL und des Vlothoer  Ortsvorsitzenden Siegfried Mühlenweg

Der 1933 geborene Landwirt, dessen Wiege im heutigen Ortsteil Bonneberg stand, kam 1969 zur FDP Vlotho und übernahm schon wenig später Verantwortung in den politischen Gremien seiner Heimatstadt. Von 1979 bis 1994 saß Lenger für die FDP im Rat der Stadt Vlotho, zeitweise als stellvertretender Fraktionsvorsitzender.

In seiner Laudatio bezeichnete Stephen Paul den langjährigen Parteifreund als „Urgestein“ der Vlothoer Liberalen, in seiner Zeit als aktiver Kommunalpolitiker sei Lenger „vermutlich in allen Ausschüssen der Stadt tätig gewesen“. Lenger habe sich um die Weserstadt verdient gemacht. Dieses ehrenamtliche Engagement verdiene öffentliche Anerkennung und Würdigung.

Für den Vlothoer Ortsvorsitzende Mühlenweg zählt Karl-Heinz Lenger zu den „profiliertesten Kommunalpolitikern der Stadt“.  Immer wieder habe er es verstanden, junge Mitbürgerinnen und Mitbürger zum Mitmachen in der Kommunalpolitik anzusprechen und die FDP „wählbar gemacht“.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info