Soforthilfe für Heimat- und Brauchtumsvereine

Vereine, die sich um die Pflege von Heimat und Brauchtum kümmern, können in der Corona-Krise jetzt mit Soforthilfe des Landes Nordrhein-Westfalen rechnen. Der Landtag hat heute auf Vorschlag der Fraktionen von FDP und CDU eine Unterstützung der ehrenamtlichen Vereinsarbeit beschlossen, wie der Herforder Abgeordnete Stephen Paul (FDP) mitteilt.

„Schützenfeste, Schauspiel und Konzerte, Bürgerfeste, Vorträge und manches mehr – viele beliebte Veranstaltungen mussten in jüngster Zeit abgesagt werden. „Auch wenn wir schon an den Konzepten fürs Wiederöffnen vieler Lebensbereiche arbeiten, bleibt gerade für Heimat- und Brauchtumsvereine noch eine längere Durststrecke“, sagte Stephen Paul für die FDP-Fraktion bei Vorstellung der Soforthilfe-Initiative im Landtag. Größere Veranstaltungen seien ja noch bis Ende August untersagt.

Nach Beschluss des Landtages werde jetzt die Landesregierung genaue Förderrichtlinien erarbeiten. „Die Ehrenamtlichen in den Vereinen geben unserer Gesellschaft in normalen Zeiten immer so viel, jetzt brauchen sie mal unser aller Hilfe“, stellte Stephen Paul im Landtag fest. „Es sind ja bei uns in der Region oft die Heimat- und Brauchtumsvereine, die dafür sorgen, dass vielerorts die Dorfgemeinschaft gepflegt wird, dass es Hilfe in der Nachbarschaft gibt, dass kulturell was geboten wird, sich unsere Heimat in der Stadt wie auf dem Lande fortentwickelt, alte gute Bräuche gelebt werden und sich Menschen fröhlich begegnen.“

In der Corona-Krise müssten die Vereine auf viele Einnahmen verzichten, weiß Stephen Paul, der Sprecher der FDP-Landtagsfraktion für Heimat, Bauen, Wohnen und Stadtentwicklung ist. Viele Vereine müssten gleichzeitig aber beispielsweise Mieten oder Kosten für laufende Gebäudefinanzierungen, Baumaßnahmen oder Versicherungen aufbringen.

„Mit der Soforthilfe wollen wir sicherstellen, dass die Heimat- und Brauchtumsvereine die Krise überleben“, sagt der Herforder Landtagsabgeordnete. „Auch um den dort aktiven Menschen ihren Mut und ihre Zuversicht zu erhalten, wollen wir Soforthilfe leisten.“

Gleichzeitig bräuchten unsere Heimat- und Brauchtumsvereine über die Soforthilfe hinaus eine Perspektive für die Wiederbelebung ihrer Aktivitäten. Die Freien Demokraten sehen dabei die Landesregierung auf dem richtigen Weg, verantwortbare Öffnungen wieder zuzulassen und die Vereine selbst einzubeziehen, wenn es darum geht, Konzepte dafür zu realisieren.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info