JuLis Kreis Herford: „Schulen digitalisieren“ - FDP Kreis Herford

JuLis Kreis Herford: „Schulen digitalisieren“

Kreis Herford. Der Kreisverband der Jungen Liberalen (JuLis) Herford spricht sich dafür aus, dass die Schulen der Sekundarstufen I und II im Kreis Herford digital besser ausgestattet werden. Dabei stehen besonders die Schulen der Städte und Gemeinden im Vordergrund.

„Computer, Beamer und Dokumentenkamera in jedem Raum – die Berufskollegs des Kreises Herford verfügen über eine Ausstattung, die dem 21. Jahrhundert gerecht wird. Dies können wir von unseren Gymnasien, Realschulen, Hauptschulen und Gesamtschulen – die die Kommunen verantworten – leider nicht behaupten.“, sagt der Kreisvorsitzende der JuLis Herford, Nico Klinger.

Der Bünder Carsten Wollny kandidiert für die Freien Demokraten bei der Landtagswahl am 14. Mai im Wahlkreis Herford II – Minden-Lübbecke IV. Die Digitalisierung ist eines seiner zentralen Wahlkampfthemen, weshalb ihm auch ein guter Internetanschluss an den örtlichen Schulen am Herzen liegt. Dazu Wollny: „Die kreiseigenen Berufskollegs planen für dieses Frühjahr, mobilen Endgeräten WLAN-Zugang zu ermöglichen. Da müssen wir mit allen Schulen im Kreis Herford hin, denn das fördert die Qualität von Unterricht und Schule.“

Für dieses Vorhaben bedarf es finanziellen Mitteln vom Schulträger: „Das ist eine Frage der Prioritätensetzung. Es kann nicht sein, dass die Schulbildung im Kreis zu einer Zwei-Klassen-Gesellschaft wird – einerseits Berufskollegs, andererseits allgemeinbildende Schulen. Alle Schüler verdienen es, dass deren Schule über ein modernes Equipment verfügt“, so Klinger abschließend.



Symbol zurückAlle Meldungen

Symbol Info